header Master2

MUHAMMAD ALI

Muhammad Ali Muhammad Ali

MUHAMMAD ALI (1942 - 2016). Es geschah während meines Zivilen Ersatzdienstes im Schwesternheim des Bayerischen Roten Kreuzes in München-Grünwald, als ein junger Boxer namens Cassius Clay den damals für unschlagbar gehaltenen Schwergewichtsweltmeister Sonny Liston zum Kampf um den Titel herausforderte. So einer wie Clay war zuvor noch nie auf die Bühne des Boxsports getreten, er verunsicherte seine Gegner schon vor dem Kampf mit provokanten Sprüchen, was ihm den Beinamen „Das Großmaul“ einbrachte. Sein berühmtester Spruch, den Clay in  jedes Mikrofon schrie, lautete: „I AM THE GREATEST!“ Damals wünschte sich fast jeder, dass Sonny Liston dem selbsternannten Größten das Maul stopfen möge - ich nicht. Ich wünschte mir, das genaue Gegenteil. Witz, Fantasie und aberwitziger Mut sollten in der verknöcherten Nachkriegsgesellschaft endlich einmal siegen. Das wünschte ich mir. Und Cassius Clay, der kurz darauf seinen „Sklavennamen“ ablegte und sich fortan Muhammad Ali nannte, brachte dieses Wunder zustande. Damit stand ich in einer Gesellschaft, die unter ihrer verstaubten Scheinmoral zu ersticken drohte, zum ersten Mal auf der Seite des Gewinners. Seinen größten Sieg feierte Muhammad Ali aber nicht im Ring, sondern vor einem amerikanischen Gericht, das ihn aufgrund seiner Kriegsdienstverweigerung im Zeichen des Vietnamkrieges zu 5 Jahren Haft verurteilte, woraufhin ihm die Boxlizenz entzogen wurde und er alles verlor, was er sich zuvor erkämpft hatte. Von diesem Moment an galt Ali als Fürsprecher einer ganzen Generation, die gegen den mörderischen Irrsinn ihres Landes aufzubegehren begannen. Hier sind die Worte, die Ali seinen Richtern im Prozess entgegenhielt:


„!hr wollt mich ins Gefängnis stecken? Nur zu, wir sind seit 400 Jahren Gefangenen.Ich verbringe dort gerne noch weitere 4 oder 5 Jahre, aber ich fliege keine 10 000 Meilen, um Mördern beim Umbringen von armen Leuten zu helfen. Wenn ich sterben will, sterbe ich genau hier, im Kampf gegen euch! Ihr seid nicht meine Feinde, auch nicht die Chinesen, nicht der Vietcong, nicht die Japaner.Ihr seid jedoch meine Gegner, wenn ich Frieden und Freiheit will.Ihr seid auch meine Gegner, wenn  ich Gerechtigkeit und Gleichberechtigung will. Und ich soll für euch kämpfen? Warum? Ihr tretet nicht einmal für meine Rechte hier in Amerika ein, verlangt aber, dass ich für euch kämpfe? NEIN!“


Hier sehen wir den wohl größten Boxkampf, den die Welt je gesehen hat: Muhammad Ali vs. George Foreman. Der Kampf ging als „Rumble In The Jungle“ in die Geschichte ein.

Mehr in dieser Kategorie: « LUC BESSON Marlene Dietrich »

Login Form